Night of Light 2020

(23.06.2020) Die Aktion „Night of Light” richtet sich an die breite Öffentlichkeit und verfolgt das Ziel, auf die dramatische Situation in der Veranstaltungsbranche zu Zeiten der Covid-19 Krise aufmerksam zu machen – ein flammender Appell und Hilferuf an die Politik. Über 7.500 Unternehmer*innen aus der Veranstaltungswirtschaft wie zum Beispiel Locations, Event-Agenturen, Caterer, Messebauer und nicht zuletzt Veranstaltungstechnik­dienstleister wie wir nahmen teil. In der Nacht vom 22. auf den 23. Juni wurden über 8.000 ausgewählte Gebäude in Deutschland rot illuminiert.

Wir haben folgende Gebäude in rot erstrahlen lassen:

  • Unser Firmengebäude in Troisdorf
  • Die Burg Wissem in Troisdorf
  • Das Rathaus in Niederkassel
  • Das Katholisch-Soziale Institut auf dem Siegburger Michaelsberg / das anno17

„Wir brennen für das, was wir tun!“. Unter diesem Motto haben wir und tausende weitere Firmen letzte Nacht unsere Leidenschaft für unseren Beruf gezeigt und hoffen nun auf einen Branchendialog mit der Politik.

Alarmstufe ROT – die Veranstaltungs­wirtschaft und die COVID-19 Krise

Seit März 2020 sind Großveranstaltungen aufgrund des Coronavirus untersagt. Somit gehört die Veranstaltungswirtschaft zu einem der ersten Wirtschaftszweige, der von der COVID-19 Krise betroffen war und wird voraussichtlich auch der letzte sein, der aus der Krise herauskommen wird. Die gesamte Veranstaltungswirtschaft befindet sich auf der „Roten Liste“ der vom Aussterben bedrohten Branchen.

Lichttechnik und Goboprojektion

Bereits bei der Planung der Night of Light sorgte die Aktion für ein positives Gefühl bei uns:

„Es war beeindruckend mitzuerleben, wie die Eventbranche in diesen schwierigen Zeiten zusammenhält. Zudem hat mich die schnelle und unkomplizierte Unterstützung dieser Aktion positiv überrascht. Bürgermeister Stephan Vehreschild (Stadt Niederkassel) und Klaus-Werner Jablonski (Stadt Troisdorf) haben nicht lange überlegt und uns sofort unterstützt.“ (Philipp Suckrau, Gesellschafter-Geschäftsführer der RheinlandAkustik VT GmbH)

Wir möchten uns vielmals bei allen Beteiligten bedanken. Danke an das Team von „Night of Light“, das Tag und Nacht für die Aktion gearbeitet hat. Vielen Dank auch an die Burg Wissem, das Rathaus Niederkassel, das Katholisch-Soziale Institut und das anno17 für die angenehme Zusammenarbeit! Ganz besonders möchten wir außerdem unseren Technikpartnern, der NicLen GmbH und dem Kroul Goboservice, sowie unserem Fotografen Niki Siegenbruck danken.