Unsere Crew

Hendrik Brock

Gesellschafter-Geschäftsführer

Geschäftsführer mit Leib und Seele und Frontsänger der kölschen Band „Boore“, für ihn ist „Ausruhen“ ein Fremdwort, denn alles ist möglich mit einer guten Tasse Kaffee, als unser „Monk“ sorgt er stets für Ordnung, wir danken BMW für die Erfindung seiner Auspuffanlage, die uns immer früh genug vor seinem Erscheinen im Büro warnt.

 

„Als Chef bist du eigentlich ´ne Art Büroanimateur, ein Entertainer mit Schreibtisch.“

Philipp Suckrau

Gesellschafter-Geschäftsführer

Geschäftsführer auf Augenhöhe, nach dem Motto „Schuhe sind überbewertet“ läuft er am liebsten auf Socken herum, Hundepapa von Balu, unser IT-Spezialist ist begeisteter Angucker von schwachsinnigen Facebook-Videos, der einzige, der seinen eigenen Nachnamen falsch abkürzt und darauf besteht, dass er damit Recht hat ( Suki ).

 

„Laut meinem Kontostand unterstütze ich andauernd so ein Hilfsprojekt im Amazon.“

Stefanie Klemstein

Kauffrau für Personal- und Büromanagement

Unser schokoladeliebender Excel-Profi träumt von einem eigenen kleinen Haus-Schweinchen und hat ein Faible für Tiere mit Handicap, hat immer ein offenes Ohr für ihre Kollegen und steckt alle mit ihrer Lache an, nervt ihre Kollegen ständig, indem man ihr mal wieder irgendein neues Formular unterschreiben muss.

 

„Kennt ihr das, wenn man auf dem Sofa liegt und einem ganz plötzlich eine Tafel Schokolade in den Mund fällt? Ifft mir jetft ffon 2 mal paffiert!“

Olivia Wißmann

Auszubildende zur Veranstaltungskauffrau

Unser Küken stammt aus dem 2000er Jahrgang, geht gerne auf Konzerte, liebt es neue Kulturen kennenzulernen und träumt von einer Reise nach Thailand, verbringt ihren Sonntag am liebsten mit einer guten Serie und einer Lachs-Spinat-Pizza.

 

„Aufwachen, zur Couch tapsen, räkeln, weiterschlafen. Ich wäre ein tolles Haustier.“

Jutta Brock

Lohnbuchhalterin

Firmenmutti und längste Mitarbeiterin im Unternehmen, hat auf alles eine Antwort, beherrscht die Zahlen wie keine andere, sorgt für Weihnachts- und Osterüberraschungen, Sternzeichen Waage eben.

 

„Haben Sie die Unterlagen schon fertig? Einfach lange stumm zurückstarren. Was Katzen machen kann nicht falsch sein.“

Thomas Erfurt

Fachkraft für Lagerlogistik

Unser Haarmodel und Breakdancer ist nicht kaffeesüchtig, sondern chronisch unterkoffeiniert, als Nachtmensch steht er gerne auf, wenn andere ins Bett gehen, liebt es, die schönsten Plätze dieser Welt zu erkunden.

 

„Ich trinke keinen Kaffee, um aufzuwachen. Ich wache auf, um Kaffee zu trinken.“

Jan Plugge

Material- und Personaldisponent

Erster Azubi der Firma, rechte Hand der Chefs, als begeisterter Fußball-Fan lebt er nach dem Motto „Wer EFF sagt, muss auch ZEH sagen.“, hegt und pflegt sein Bierbäuchlein, in Troisdorf bekannt wie ein bunter Hund, Weihnachtsgrinch.

 

„Aufgewärmt schmeckt nur Gulasch.“

Sebastian Backhausen

Material- und Personaldisponent

Unser Lockenkopf hat nach neun Jahren Selbstständigkeit nun in unserem Team ein neues zu Hause gefunden, dem Vater von 2 Kindern liegt der Nachwuchs am Herzen – dies zeigt er als Jugendleiter im Schützenverein, verbringt seinen Sommer an liebsten im Zelt am Strand in Kroatien.

 

„Lass das mal den Papa machen, denn Papa macht das gut.“

Frederik Brock

Fachkraft für Veranstaltungstechnik

Rheinland-Urgestein, Amerika-Liebhaber, mit Salat und Gemüse kann man ihn jagen, in einer Beziehung mit Computerspielen, unser Mann für alle Fälle, macht sich nie einen Kopf, es sei denn, er will Shisha rauchen.

 

„Ich steh ja auf Sarkasmus, aber dieses GUTEN MORGEN ist schon ziemlich übertrieben.“

Ansgar Anter

Fachkraft für Veranstaltungstechnik

Abgeschlossene Ausbildung als Landesbester, ist passionierter Gitarrist und Volleyball-Spieler, Sternekoch der Firma, als CAD-Zeichner im Team wird er ab und zu zum Landschaftsarchitekt, wird auf Firmenfeiern zur Rampensau und bleibt IMMER bis zum bitteren Ende.

 

„Ich bin kein Klugscheißer, ich weiß es wirklich besser.“

Nicolas Dübbers

Fachkraft für Veranstaltungstechnik

Unser Arbeitstier, Altbier vor Kölsch – hat dadurch ein schweres Standing in der Firma, absoluter Sushi-Fanatiker, fährt gerne mit seinem Damenrad durch Troisdorf, sein bisher schönstes Reiseerlebnis war seine Wanderung auf den Machu Picchu, kann mit einer Hand klatschen.

 

„Egal wie gut du schläfst, Albert schläft wie Einstein.“

Peter Rheindorf

Auszubildender zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik

Unser Chorsänger „Peeedaaa“ ist ein Mann der Taten, besteht zu 80% aus belegten Brötchen, durchlebte einen Wandel im Laufe seiner Ausbildung von Schwiegermutters Liebling zum Faxenmacher, seine fünf Sinne: Unsinn, Blödsinn, Stumpfsinn, Schwachsinn und Wahnsinn, Vorzeige-Azubi, der bei all dem Spaß seine Arbeit niemals aus dem Auge verliert.

 

„Ich habe gekocht – Es gibt Nutella-Brötchen.“

Nico Decker

Auszubildender zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik

Kam zum Vorstellungsgespräch mit blauen Haaren, fotografiert in seiner Freizeit leidenschaftlich gerne, macht mit seinem Roller die Straßen unsicher, seine Freunde stehen für ihn an erster Stelle – mit ihnen haut er sich gerne mal die ein oder andere Nacht um die Ohren.

 

„Habe einem Freund einen Limonadenwitz erzählt – Fanta witzig.“

Noah Flöck

Auszubildender zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik

Tagträumer, Musik ist sein Ding – ist schon des Öfteren mit seiner Gitarre im Bett eingeschlafen, seinen Urlaub verbringt er am liebsten in den Bergen und fährt Snowboard, hat in seinen jungen Jahren bereits seinen Motorrad-Führerschein gemacht, hat es geschafft, sich ganze drei Mal den selben Arm zu brechen.

 

„Folgen Sie mir nicht, ich hab mich auch verfahren.“

Alexander Schneider

Fachkundiger für Veranstaltungstechnik

Spitzname: Schnigge, geht gerne ins Fitnesstudio, durch seine witzige Art und seine kölsche Mentalität ist er ein absoluter Sympathierträger, arbeitet nicht nur als Garten- und Landschaftsbauer, sondern betreut für uns auch die Funky Marys technisch bei ihren Auftritten.

 

„Kenne mer nit, bruche mer nit, fott domet.“

Balu

Spezialist für Trockenfutter und Spielzeug

Was ich mag: ein knuspriges Schweineohr in der Mittagspause, schwimmen gehen und Streicheleinheiten von meinen Kollegen. Was ich nicht mag: wenn Papa Philipp mir die Zähne putzt und meine Hundetrainerin.

 

„Ich wars nicht.“

Du möchtest Teil des Teams werden?

Bewirb dich bei uns!

Niki Siegenbruck

Fotograf

Bester Fotograf weit und breit, gehört nach drei Jahren Zusammenarbeit mitlerweile zur Crew.

 

„Wenn ich fotografiert werde, während ich Fotografen fotografiere, bin ich dann ein fotografierter fotografierender Fotografenfotografierer?“

Veranstaltungskaufmann